Text Ulrich Rüter

Jedes Jahr vom 16. - 18 Mai findet die berühmte Bravade in Saint Tropez statt. Mario Marino war von 2017 - 2019 in Südfrankreich unterwegs und hat das traditionelle Fest des wohl berühmtesten Dorfes an der Côte d'Azur begleitet: die legendäre Bravade von Saint-Tropez. Seine Serie ist zugleich eine Hommage an alle Teilnehmer und ein visuelles Erlebnis für den Betrachter.

Während der dreitägigen Bravade tragen die Figuren des Kapitäns, des Majors, die Musketiere, die Matrosen und Bravadeurs historische Uniformen und führen ihre traditionellen Riten aus: Artilleriesalven, Ständchen, die Waffenweihe sowie Prozessionen durch die Stadt. Die Bewohner von Saint-Tropez sind stolz auf ihre Tradition, kein Wunder, denn während des Festes feiern sie nicht nur, sondern stehen einmal mehr selbst im Mittelpunkt. Aktiv teilnehmen darf nämlich nur jeder gebürtige Tropezianer. Doch es gibt genügend Publikum und in den letzten Jahren mischte sich auch Mario Marino unter die begeisterten Beobachter des Festes, das immerhin schon zum 461. Mal gefeiert werden konnte und zu den ältesten Traditionen in der Provence gehört.

Marino war mit seiner Kamera mitten im Geschehen. Seine Bilder meist nah fokussierter Schwarzweißaufnahmen berichtet voller Neugier und Abenteuerlust von dem Fest auf der Straße. Die einmalige Mischung aus historischen Kostümen, sommerlicher Kulisse und energiegeladenem Straßenfest verdichtet sich in Marinos Fotografien zu einem großartigen Bildband, die nicht nur die Betrachter begeistert, sondern auch die Teilnehmer ehrt.